Hallo liebe Leser,

viele Familien, die einen Garten haben, besitzen heutzutage auch ein kleines Plansch- bzw. sogar Schwimmbecken. Sich im Sommer abzukühlen und Spass zu haben ist eine tolle Sache, leider werden auch hier die Gefahren viel zu oft unterschätzt. Egal wie groß oder tief euer Becken ist, es kann immer etwas passieren, vor allem wenn kleine Kinder bei euch zu hause leben (siehe Bild oben). Sie gelten als die Risikogruppe Nummer eins, wenn es um Badeunfälle im Bereich von privaten Schwimmbecken geht. Einmal nicht richtig hingeschaut und schon schmeißen sie Gegenstände ins Wasser oder versuchen einen schwimmenden Gegenstand zu greifen.

Erst gestern, in einem meiner Babyschwimmkurse, berichtete mir eine Mama, wie sehr sie auf ihren kleinen Sohn jetzt aufpassen muss. Mit 18 Monaten sind die Kleinen schon so mobil, dass sie Treppen und Leitern, wie z.B. bei einem Aufstellpool, ohne Probleme hochklettern können. In so einem Fall sollten sich Eltern nicht weiter als eine Armlänge von ihren Kleinen entfernt aufhalten, damit sie im Ernstfall sofort eingreifen können.

Die wichtigsten Hinweise und zu beachtenden Regeln für die Wassersicherheit im Bereich von Swimmingpools, habe ich euch hier in einem kleinen Video zusammengefaßt.

Egal wie gross euer Becken ist, diese Tipps werden euch auf jeden Fall dabei helfen diesen Bereich zu hause sicherer zu machen und eure Kinder hoffentlich vor Unfällen bewahren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.