Bootsicherheitstraining_Fotor

Vor ein paar Wochen hat mich auf meiner WSfK.de Facebookpage folgende Frage erreicht: „Hallo, ich würde uns gerne eine Rettungsweste fürs Bootsfahren etc. zulegen. Mein Kind ist 3 Jahre alt und wiegt 13 kg. Auf was soll ich achten bzw. was würden Sie empfehlen?“. Hier findet ihr die Antwort:

Hallo, vielen Dank für deine Frage. Ich hoffe es gibt Westen für Dreijährige. Ehrlich gesagt hatte ich diesen Fall noch nicht und kenne mich nur mit australischen Marken aus. Informiere dich bitte zusätzlich noch in einem Fachgeschäft, denn es gibt bestimmt auch welche die extra auf Sicherheit geprüft sind. Von der Stange würde ich keine nehmen.

Auf jeden Fall musst du dafür sorgen, dass die Rettungsweste quasi „wie angegossen“ passt. Auf gar keinen Fall darfst du sie zu groß kaufen, denn im Notfall könnte dein Kind dann herausrutschen. Aus diesem Grunde gibt es für kleinere Kinder Westen, die neben dem Verschluss vor dem Bauch auch einen für den Schritt haben, damit sie auf gar keinen Fall vom Körper rutschen kann. Rettungswesten für das Meer sind mit Reflektoren, ein Trillerpfeife (evtl. sogar Licht) und einem Kragen versehen sein. Die für Seen und Flüsse sind einfacher ausgestattet.

Reicht dir das als Antwort? Falls sie beim Baden benutzt werden soll, dann bitte immer in Armreichweite aufhalten, denn Kinder die nicht schwimmen können, könnten sich auch leicht auf den Bauch drehen, wodurch dann das Gesicht unter Wasser gelangt, was wir natürlich nicht wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Marcus

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.